September 2019 Rückblick & Lesezeichen

Veröffentlicht am

Schloss Sanssouci
Auf der Rückseite des Schlosses Sanssouci der brandenburgischen Hauptstadt Potsdam. Die Weinberge waren wunderschön anzusehen...

Hoppla, dieser Beitrag kommt nun wirklich zu spät. Langsam muss ich mir andere Ausreden einfallen lassen als die, dass keine Zeit zum Schreiben war. Schließlich bin ich derjenige, der die kostbare Ressource Zeit für mich selbst reserviert. Jedenfalls war so viel los — positive Dinge eingeschlossen! — dass ich mir nicht die Zeit nahm, meinen Blog zu pflegen. Trotzdem habe ich es immer im Hinterkopf. Es wird die Zeit kommen, dass ich wieder mehr hier veröffentlichen werde.

Ein neues Kapitel im Leben rückt näher: beim „Katapult-Magazin“!

Einige Male habe ich in diesem Blog erwähnt, dass es ein lang ersehntes Ziel meinerseits war, dieser Stadt den Rücken zu kehren. Ursprünglich hatte ich vor, im nächsten Jahr nach Leipzig zu ziehen, um dort einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Was ich nicht ahnte, war, dass sich hier eine wunderbare Chance bietet! Und zwar als Entwickler für das Katapult-Magazin. 🤯🤗 Die Leute, die ich in Leipzig sowieso gesucht hätte, sind dort zu finden: Interessierte, kosmopolitische Menschen, deren Werte ich teile und die die Welt zu einem besseren Ort machen wollen. Ich habe das Katapult-Magazin bereits mit Freude gelesen. Ich freue mich sehr darauf, dort zu arbeiten.

Bis dahin gibt es noch Aufgaben im Unternehmen zu erledigen und alles ordentlich zu übergeben, bevor ich bei Katapult anfange.

Aufregung vor der Ausstellung

Plakat Fotografieausstellung Johann Schopplich

Noch etwas anderes hat im September meine Aufmerksamkeit beansprucht: die Vorbereitung der kleinen Ausstellung im Café Koeppen Greifswald. Es ist mir eine Freude, dort auszustellen, und ich glaube, dass meine Fotos eine kleine Bereicherung für den Betrachter (und vor allem für Greifswalder Enthusiasten) sein werden.

Diesen Freitag (11. Oktober) wird die Vernissage stattfinden, worauf ich sehr gespannt bin, weil ich so etwas noch nie gemacht habe.

Die Ausstellung zeigt ein ungesehenes Greifswald und eine Stadt im Kleinen. Zu sehen sind Fotografien, deren Motive nicht sofort den Entstehungsort verraten. Jeder Interessierte ist eingeladen, selbst zu entdecken, wo sie aufgenommen wurden.

Ich möchte mich bei meinen Freunden bedanken, die mich bei der Verteilung der Plakate so tatkräftig unterstützt haben, und bei meiner Freundin, die mir bei der Auswahl der Fotos für die Ausstellung geholfen hat.

September Lesezeichen

Nützliche Ressourcen

Dieses Mal geht es um E-Mails.

Email Love — Subscribeto is a directory of email newsletters, tagged and searchable. “All of the information is crowd-sourced; collated from directories and the community to help spread the word and share all the wonderful newsletters that are out in the world.”


email.subscribeto — It is still early days for Email Love but one day this website may become a quality resource for Email inspiration, templates and discovery.

Nicht technisch orientierte Artikel

Technologiebezogene Artikel

Codeschnipsel & Projekte

Augenweide des Webdesigns

HammerAlbrecht — … creates a branding reminiscent of apple trees, country air, and sheep-filled meadows.


Vorerst kein Kommentarbereich.

War dieser Artikel deine Zeit wert? Schreib mir, was du denkst, indem du mir ein paar Zeilen schreibst. Wenn du einen Tippfehler entdeckst, wäre ich dir verbunden, wenn du es mich wissen lässt. Danke!